Nutzen Sie die Vorteile dieser starken GemeinschaftSitemap  
Montag, 29. Juni 2020 15:19 Uhr Alter: 113 Tage
Kategorie: 438_Tischler

21 Auszubildende des Tischlerhandwerks legten erfolgreich ihre Gesellenprüfungen ab

Ausstellung der Gesellenstücke in diesem Jahr online


Sieger bei der Guten Form: Der Japantisch von Jonathan Kruse

Schon die Vorbereitungen auf die Prüfung waren anders, dann mussten auch die verschiedenen Prüfungsteile unter besonderen Bedingungen abgelegt werden. Nun erhielten 21 glückliche junge Gesellinnen und Gesellen mit Brief und Siegel von der Tischler-Innung Münster den Beleg für ihr fachliches Können. Zwar musste die feierliche Lossprechungsfeier genauso wie die Ausstellung der Gesellenstücke in diesem Jahr ausfallen. Umso mehr freute sich Obermeisterin Brigitta Hagemann, dem fachlichen Nachwuchs am vergangenen Freitag die Prüfungsergebnisse und zeitgleich die Gesellenbriefe von Angesicht zu Angesicht übergeben zu können, natürlich unter Einhaltung der Abstands- und Hygieneregeln.

 

Prüfungsbester im Gesamtergebnis wurde Gunnar Bruland aus der Fa. Bose Tischlerdesign, Drensteinfurt.

Im Wettbewerb „Die Gute Form“, mit dem jedes Jahr gestalterisch besonders ansprechende Stücke ausgezeichnet werden, holte sich Jonathan Kruse (Fa. Antonius Stöppler, Drensteinfurt) mit seinem Japantisch aus Kirschbaum und Esche den ersten Platz. Mit dem zweiten Platz zeichnete die Fachjury das aus Eiche und weiß durchgefärbtem HPL gefertigte Konsolenmöbel von George Norton (Fa. Olaf Baumgarten, Münster) aus, der dritte Platz ging an Samuel Meier (Fa. Paul Markus Middel, Münster) für sein Sideboard aus Nussbaum-Furnier und Messing.

Alle Gesellenstücke sind online zu sehen unter www.tischler.nrw/dgf-muenster.